top of page

TRENN (DICH) SEXY

"TRENN (DICH) SEXY", 2024
Wandmural im Foyer Altbau der AdBK München
Acrylfarbe, Dispersionsfarbe, Pigment, Sprühfarbe

 

Trenndichsexy_KrinaKönigsmann2_edited_ed
Trenndichsexy_Krina3_edited.jpg
Trenndichsexy_Krina Königsmann1_edited_e

Mülltrenn-Initiative an der Akademie der Bildenden Künste in München

 

Die Akademie trennt. Du auch?

 

“TRENN (DICH) SEXY” ist eine Mülltrenn-Initiative der Kunstakademie München. Sei dabei bei der großen Mülltrenn Aktion und mache mit!

 

Für finanzielle Unterstützer:

Kaufe gegen eine Spende (Benötigt: 7.000 -12.000€) einen der zwei Unikat handgefertigten Luxushandtaschen. Die zwei Taschen werden im Altbau Foyer der Akademie präsentiert, eine Spendenquittung wird ausgestellt.

Der Erlös kommt der AK-Klimaschutzgruppe zu Gute, damit können zum Besipiel weitere sexy"DIOGENES" Mülltrennwägen für die Hochschule in der Hausschreinerei produziert werden.

 

Für Macher an der Akademie: Oder nehme selbst noch als Klasse, Werkstatt, Prof. oder Verwaltung teil!

 

Folgende Klassen trennen bereits sexy:

Linke, Brack, Widmann, Doberauer, Pumhösl, Tröger, Steyerl,

Rogg, Breunig, Nicolai, Pirici

 

Ein herzliches Dankeschön geht an:

Mathias Schöx von der Hausschreinerei, Robert Öckl, Stefania De Luca,

Birgit Wagner und Martin Bohsung! Besonderer Dank gebührt dem Akademieverein und dem Präsidium für die finanzielle Unterstützung!

Partizipatorisches Mülltrennen innerhalb der Institution 

- Ökologische und ökonomische Auswirkungen -

​​

Die Initiative "Mülltrennen an der Kunsthochschule TRENN (DICH) SEXY" verfolgt das gesellschaftliche Ziel, das Bewusstsein für Mülltrennung und Recycling zu stärken. Durch die Herstellung von maßgeschneiderten Mülltrennwägen "DIOGENES" in der Hausschreinerei soll den Studierenden und Mitarbeitenden an der Kunsthochschule ein praktisches und ästhetisch ansprechendes Instrument zur Verfügung gestellt werden, um aktiv am Umweltschutz teilzunehmen.

Partizipatorisches Mülltrennen ist für nachhaltiges Agieren und Abfallmanagement notwenig, da es die Wiederverwertung fördert, die Deponiemenge reduziert und die Umweltbelastung verringert.​ Auf individueller und institutioneller Ebene spielen Umweltbildung, politische Entscheidungsträger und Recyclingunternehmen eine erhebliche Rolle. Der Prozess kann hierarchisch betrachtet werden, da bestimmte Gruppen mehr Einfluss haben. Durch akkurates Mülltrennen wird die Umwelt geschont, natürliche Ressourcen gespart und die CO2-Emissionen reduziert.

​​

Ökonomisch betrachtet, reduziert eine aktive und akkurate Mülltrennung die Entsorgungskosten und kann die Einnahmen aus dem Verkauf recycelter Materialien erhöhen und damit neue Kreisläufe generieren.​ Durch eine intensivierte Sensibilisierung der Öffentlichkeit und eine verstärkte Kooperation zwischen den Institutionen kann die Mülltrennung effizienter gestaltet werden, was zu einem nachhaltigen globalen Ergebnis führt.

© 2024 Copyright I Krina Königsmann I All Rights Reserved

bottom of page